top of page

Nähanleitung Hundemantel mit Stehkragen

Aktualisiert: 4. März




In diesem Artikel zeige ich Dir, wie Du für Deinen Hund einen Hundemantel mit Stehkragen nähen kannst. Das Video zum Hundemantel findest Du auf meinem YouTube Kanal Sarah Merk Selbstgenäht.


Ich habe den Hundemantel komplett aus Fleece genäht. Natürlich kannst Du auch andere Stoffe verwenden. Achte dann allerdings darauf, wenn Du einen weniger dehnbaren Stoff, wie z.B. Sofstshell verwendest, dass Du das Schnittmuster ein klein wenig größer machst.


1. Den Hund für den Hundemantel ausmessen

Wie Du Deinen Hund für das Schnittmuster richtig ausmessen kannst, findest Du auch als Video auf meinem YouTube Kanal Sarah Merk Selbstgenäht.


Um das Schnittmuster für Deinen Hund anzupassen, solltest Du ihn als erstes ausmessen. Du benötigst folgende Werte:

1. Halsumfang: Brustbeinknochen bis vorderes Schulterblatt oben bis Brustbeinknochen (also tiefer als die Stelle, wo das Halsband sitzen würde).

2. Brustumfang: dort gemessen, wo der Brustkorb am tiefsten ist (breiteste Stelle vom Hund).

3. Rückenlänge: Vorderes Schulterblatt oben bis Rutenansatz.

4. Latzlänge: Von Anfang Brustbeinknochen bis tiefster Punkt Brustkorb (Maß 1). Tiefster Punkt Brustkorb bis zur Taille (Maß 2).

5. Die Hüftbreite: gemessen Mitte Oberschenkel der einen Seite, über den Po zu Mitte Oberschenkel der anderen Seite.


Hier kannst Du Dir das Schnittmuster gratis herunterladen:



Das beigefügte Schnittmuster passt für den Hund aus dem Messvideo.

Ihre Maße sind:

1:Halsumfang 38cm

2: Brustumfang 59cm

3: Rückenlänge 49cm

4: Latzlänge 18cm

5: Hüftbreite 34cm


2. Material für den Hundemantel

Du benötigst:

Die mit *gekennzeichneten Links sind Amazon Affiliate links (Werbung). Wenn Du über einen link etwas kaufst, entstehen für Dich keine weiteren Kosten, für mich gibt es eine Provision an qualifizierten Verkäufen.


- Stoff für außen: z.B. Softshell, wasserdichter Outdoorstoff, Jeans, Cord…

Im Video habe ich Fleece in dunkelrot: https://amzn.to/3gW49X5 * und schwarz: https://amzn.to/3sLjTyy * benutzt

- Stoff für innen: z.B. Fleece, Baumwollstoff, Jersey

-Vlieseline, falls Du Deinen Mantel füttern möchtest https://amzn.to/3SR8AiS *

-Klettverschlüsse https://amzn.to/3fogIdi *

-Schere, Maßband, Stift der auf Stoff schreibt, Garn und natürlich eine Nähmaschine


3. Schnittmuster ausdrucken


Anzeige





Drucke Dir das Schnittmuster aus.

Klebe die einzelnen Blätter der Reihenfolge nach zusammen.

Passe das Schnittmuster für Deinen Hund an.

Um es noch leichter auf den Stoff zu übertragen, schneide Dir das Schnittmuster erst auf Pappe aus.


Wenn Du das erste Mal für Deinen Hund einen Mantel nähst empfiehlt es sich, das Schnittmuster einmal auf einem Probestoff (z.B. ein altes Bettlaken) auszuschneiden und am Hund auszuprobieren.

Beim ausprobieren beachten, dass noch 1cm Nahtzugabe im Schnittmuster enthalten sind. Passt das Probeschnittmuster Deinem Hund gut, kannst Du direkt loslegen, ansonsten passe das Schnittmuster noch etwas an.


4. Stoff zuschneiden


Lege das Schnittmuster auf den Außenstoff







und zeichne (am besten auf der linken Seite) den Umriss auf den Stoff. Das Schnittmuster enthält schon 1cm Nahtzugabe.






Wenn Du damit fertig bist, schneide die Teile aus. Jetzt solltest Du 3 Teile haben: den Kragen, den Rückenteil und den Bauchlatz. Verfahre analog mit dem Innenstoff.



Möchtest Du Deinen Hundemantel mit einem Futter versehen, schneide die Vlieseline ebenfalls zu. Hierfür nimmst Du nur das Rückenteil. Halsteil und Rückenteil empfehle ich nicht zu füttern. Der Kragen wird dann etwas zu dick und der Bauchlatz lässt sich schwerer mit den Klettverschlüssen ausstatten.

Kleiner Praxistipp: je genauer Du den Stoff zuschneidest, so dass auch hinterher alle Teile exakt aufeinander passen, desto leichter hast Du es später beim nähen. Um Dir einen Arbeitsschritt zu sparen, kannst Du auch den ausgeschnittenen Außenstoff direkt mit Stecknadeln auf dem Innenstoff (rechts auf rechts) feststecken und dann den Innenstoff ausschneiden.


5. Nähen


Mit Vlieseline:

(möchtest Du Deine Jacke ungefüttert nähen, diesen Teil einfach überspringen)

Lege das Futter auf die linke Seite des Innenstoffes und stecke es Dir mit Stecknadeln oder Klammern fest. Nähe Futter und Innenstoff rundherum mit einem kleinen Zickzackstich zusammen.

Solltest Dein Hund sehr groß sein, empfiehlt es sich, den Rückenteil einmal in der Mitte zusammen zu nähen, damit sich das Futter z.B. beim waschen in der Waschmaschine nicht verzieht.



5.1 Bauchlatz nähen:

Stecke Dir die beiden Stoffe für den Bauchlatz rechts auf rechts zusammen.


Nähe einmal mit dem Zickzackstich um den Bauchlatz herum und lasse eine Wendeöffnung an einer der langen Seiten.

Nähe dann etwas weiter innen (ca. 1cm bis zum Rand) mit dem Geradstich um den Bauchlatz herum.



Wende den Bauchlatz.

Schließe die Wendeöffnung mit einem Gradstich und nähe auch an der anderen langen Seite einmal mit dem Gradstich entlang, damit es gleichmäßig aussieht.



5.2 Rückenteil nähen:


Übertrage Dir die Abnäher mit einem Stift auf die linke Seite der Rückenteile.





Falte die Abnäher zusammen und nähe entlang der gezeichneten Linie.

Schneide die entstandene Falte ab.

Verfahre so mit dem Innenstoff und dem Außenstoff.



Stecke Dir den vorderen Teil, der später vorne am Hals liegt mit einem Zentimeter Nahtzugabe zusammen. Nähe das Rückenteil am Hals zusammen. Verfahre so mit dem Innen- und dem Außenstoff.

Schneide die Nahtzugabe etwas zurück.


Lege Dir die beiden Rückenteile rechts auf rechts aufeinander und stecke Dir die beiden Stoffstücke zusammen.





Nähe den unteren Teil mit dem Zickzackstich zusammen. Nähe einmal mit dem Gradstich mit 1cm Nahtzugabe um das Rückenteil herum.

Wende anschließend das Rückenteil.









5.3 Kragen nähen

Falte den Außenstoff rechts auf rechts aufeinander. Stecke ihn zusammen. Nähe ihn mit einem Zentimeter Nahtzugabe mit dem Gradstich zusammen. Die Nahtzugabe etwas einkürzen. Verfahre analog mit dem Innenstoff.



5.4 Kragen und Rückenteil zusammen nähen


Nimm Dir den Kragen für die Außenseite und stülpe ihn rechts auf rechts auf das Rückenteil auf. Stecke die beiden Teile zusammen.

Nähe die beiden Teile erst mit dem Zickzackstich und dann mit dem Gradstich zusammen. Verfahre analog mit dem Innenstoff.


Schiebe den Innenstoff in den Außenstoff hinein.

Falte den Kragen 1cm nach innen und stecke ihn fest.

Nähe mit dem Gradstich knappkantig einmal um den Kragen herum.


5.5 Klettverschlüsse annähen



Hier empfiehlt es sich dem Hund den Hundemantel anzuziehen um zu sehen, wo die Klettverschlüsse am Bauchlatz angebracht werden müssen.

Schneide Dir den Klettverschluss passend zu Deinem Hundemantel zu.

Den „kratzigen“ Teil des Klettverschlusses auf die Innenseite des Rückenteils aufnähen.

Den weichen Teil der Klettverschlüsse auf die Außenseite des Bauchlatzes annähen.



5.6. Rückenteil und Bauchlatz verbinden


Auch für diesen Schritt würde ich dem Hund den Mantel noch einmal kurz anziehen. Dabei den Bauchlatz unter den Halsteil des Rückenteils stecken und an der perfekten Stelle festhalten.

Die Jacke wieder ausziehen und die beiden Teil mit 2 Stecknadeln an der Stelle zusammen stecken.

Im Anschluss die beiden Teile mit einem Gradstich verbinden.


Fertig ist der Hundemantel :-) :-) :-)!




Du möchtest die Nähanleitung als PDF, um sie auf Deinem PC zu speichern oder auszudrucken? Dann kannst Du sie hier kaufen:





















2.949 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page