top of page

Pferdeosteopathie

FB_IMG_1683346640475 - Kopie.jpg

 

 

Wie läuft eine Behandlung ab?

Die Erstbehandlung dauert ca. 1,5 bis 2,5 Stunden und umfasst:

-Anamnese

-Palpation aller Strukturen

- Gangbildanalyse

-Equipment Check

- individuelle Behandlung

-Tipps für das weitere Training, bei Bedarf Fütterungsempfehlungen

Ich nehme mir viel Zeit für meine Behandlung. Das Pferd gibt dabei das Tempo an. Manche Pferde brauchen sehr lange, um sich auf die Behandlung einzulassen, andere sind „sofort dabei“ und spüren, dass es ihnen sehr gut tut. Wildes „Einrenken“ wird man bei meiner Behandlung nicht beobachten können. Es geht darum, die verhärteten Strukturen zu lösen und nicht das Pferd mit Gewalt in eine vermeintlich optimale Position zu pressen.

Die Osteopathie ist natürlich kein Wunderheilmittel. Sie kann dem Pferd zu einer besseren Bewegungsqualität helfen und ist besonders nach Verletzungen sinnvoll, bei denen sich das Pferd eine Schonhaltung angewöhnt hat.

Bei starken Lahmheiten und akuten Verletzungen ist allerdings erst ein Tierarzt zu Rate zu ziehen!

Dein Pferd leidet unter Muskelverspannungen, ist „zickig“ beim putzen, zeigt Taktunreinheiten, stolpert häufig oder Du hast einfach das Gefühl, dass Dein Pferd nicht richtig „rund“ läuft?

Pferde sind Meister der Kompensation. Als Fluchttier müssen sie immer in der Lage sein, sofort davonzulaufen. Daher laufen sie oft noch weiter, obwohl ihnen eigentlich schon lange das Bein, der Rücken, das Genick etc. schmerzt.

Hier kann die Pferdeosteopathie helfen.

Mit sanften Methoden werden Gewebe, Muskeln und Faszien gelöst und helfen so dem Pferd zu einer besseren Bewegungsqualität.

20230608_153029.jpg

Preise:

Erstbehandlung:

130€  (Radius 20km um 29465 Schnega)

150€ (Radius bis 50km um 29465 Schnega)

weitere Strecken auf Anfrage

Kontrolltermin (innerhalb 8 Wochen nach der Erstbehandlung):

100 € (Radius 20km um 29465 Schnega)

120 € (Radius 50km um 29465 Schnega)

bottom of page